React Root-Komponente
Kontakt

Wie biobasierte Produkte zu einer nachhaltigen Zukunft beitragen

In einem Umfeld, in dem Kunden von den Unternehmen, mit denen sie Geschäfte machen, umweltfreundliche Praktiken erwarten, ist die richtige Verpackung nur der Anfang.

Wenn es um Verpackungen geht, gibt es ein übergreifendes Ziel: das beste Ergebnis zu liefern und dabei immer die Nachhaltigkeit im Blick zu haben. Einer der einfachsten Wege, dies zu erreichen, sind biobasierte Lösungen. Diese Alternativen bieten zahlreiche Vorteile – sie sind leicht zu entsorgen, einige sind biologisch abbaubar und, was am wichtigsten ist, sie helfen, den CO2-Fußabdruck eines Unternehmens zu reduzieren. 

Bei Pregis war Nachhaltigkeit schon immer eine Priorität – sie ist das Rückgrat der 2030-Ziele des Unternehmens, das daran arbeitet, den Planeten zu schützen und natürliche Ressourcen zu erhalten. Und mit dem Wachsen unseres Rufs für umweltfreundliche Praktiken ist auch die Nachfrage von Kunden gestiegen. Zu oft ziehen unbegründete Behauptungen über den Prozentsatz recycelten Inhalts oder die CO2-Neutralität an einem vorbei, ohne dass sie besonders geprüft würden.

Die meisten Menschen denken an Papier als die häufigste biobasierte Verpackungsart, da es leicht recycelbar ist und die Umwelt in einer Mülldeponie nicht belastet. Aber da die Nachfrage nach biologisch abbaubaren Produkten im Laufe der Jahre gestiegen ist, ist eine Reihe von biobasierten Produkten auf den Markt gekommen. 

Ziehen Sie DIN-CERTCO-zertifizierte biobasierte Loosefill-Chips in Betracht, die zu 100 Prozent biologisch abbaubar und 100 Prozent kompostierbar sind. Es gibt auch die ISCC-zertifizierte Airspeed Renew S Linie von Luftkissen aus erneuerbaren Ressourcen, anerkannt durch das EU-basierte globale Zertifizierungssystem, das die ökologisch, sozial und ökonomisch nachhaltige Produktion betont. Dies sind nur zwei der Innovationen, die eine konzertierte Aktion zur Förderung der Nachhaltigkeit in jedem Teil der Lieferkette widerspiegeln.

 

Die Wichtigkeit biobasierter Produkte

Pregis' biobasierter Loosefill dient als Polstermaterial in Kartons. Dieses spezielle Loosefill wird aus Stärke hergestellt, jedoch bietet Pregis auch Loosefill aus recyceltem Material an. 

Es ist wichtig, dass Loosefill biobasiert ist, denn wenn es in der Umwelt landet, kann es aufgrund seiner Kompostierbarkeit mit dem Biomüll entsorgt werden und reagiert gut auf Regen, da es wasserlöslich ist.

Es gibt zwei Arten von Loosefill, aus denen Kunden wählen können:

 

Schutzverpackungen und die Kreislaufwirtschaft

In einem Umfeld, in dem Kunden von den Unternehmen, mit denen sie Geschäfte machen, umweltfreundliche Praktiken erwarten reicht es nicht aus, nur die richtige Verpackung auszuwählen und Vorkehrungen zu treffen. Diese Angebote müssen aus nachhaltigen Materialien hergestellt sein, die gesichert werden können. 

Daher ist die neue Luftkissenlinie Airspeed Renew S von Pregis vollständig ISCC-zertifiziert und wird aus pflanzlichen Abfällen hergestellt. Das wichtigste Ziel war es, eine möglichst große CO2-Reduzierung zu realisieren und damit einen wichtigen Beitrag zur Kreislaufwirtschaft von Kunststoffen zu leisten.

Zu der Produktlinie Airspeed Renew S gehören die Produkte MINI und PRO PAK'R. Diese enthalten mindestens 50 Prozent erneuerbare und natürliche Masse wie Blätter und Schalen.​​​​​​​ Da diese Produkte aus pflanzlichen Abfällen hergestellt werden, gewährleistet der Prozess der Photosynthese, dass CO2 aus der Atmosphäre entnommen wird und Sauerstoff wieder zurückgegeben wird. Aufgrund der pflanzlichen Abfälle, aus denen das Harz in Airspeed Renew S besteht, führt dies zu einem negativen CO2-Wert.

Der Inhalt ist nicht konsumierbar und hat daher keinen Einfluss auf die Nahrungskette. Und da das Material chemisch recycelt wird, hat das ISCC-zertifizierte Harz die gleiche Wirksamkeit wie das ursprüngliche Material.

 

Den Glauben bewahren

Im Zusammenhang mit Bestrebungen zur Nachhaltigkeit äußern Kunden oft Besorgnis hinsichtlich des Greenwashings – wenn ein Unternehmen sich als umweltbewusst vermarktet, aber die propagierten Praktiken nicht wirklich umsetzt. Was ein Unternehmen sagt und was es tut, sind zwei unterschiedliche Dinge. Und manchmal kann es wirklich zu gut sein, um wahr zu sein.

Pregis hat sich zu umweltfreundlichen Verfahren und der Etablierung langfristiger Nachhaltigkeitspraktiken verpflichtet.​​​​​​​ Bis 2025 will das Unternehmen in jedem seiner Produkte 70 Prozent biobasierten Inhalt oder recyceltes Material einsetzen. Bemühungen wie diese stehen alle im Zusammenhang mit dem übergeordneten Ziel von Pregis, die besten und umweltfreundlichsten Produkte anzubieten und als positive Kraft in den kurz- und langfristigen Bemühungen zur Nachhaltigkeit aufzutreten.

Um weitere Informationen zu den biobasierten Verpackungslösungen von Pregis zu erhalten,

kontaktieren Sie uns.