React Root-Komponente
Kontakt

Ferroperm Optics, Verbesserung der Mitarbeiterproduktivität und -gesundheit durch automatische Absackung | Fallstudie

Der Verpackungsprozess bei Ferroperm Optics war langsam und mühsam. Um die steigende Produktion zu beschleunigen und die Gesundheit der Mitarbeiter zu erhalten, war ein neuer Ansatz erforderlich.

Die Herausforderung

Der Verpackungsprozess bei Ferroperm Optics war langsam und mühsam. Das Verpacken eines Produkts dauerte etwa 10 Sekunden, ohne die Suche nach dem Produkt in der Datenbank und den Druck der Etiketten. Bei mehr als 5.000 Taschen pro Monat, verteilt auf 100 verschiedene Produkte, führte dies zu einem hohen Zeitaufwand, der auf ein simples Verfahren entfiel.

Abgesehen vom Zeitaufwand erschöpfte das Verfahren auch den Mitarbeiter, der es durchführte. Um die steigende Produktion zu beschleunigen und die Gesundheit der Mitarbeiter zu erhalten, war also ein neuer Ansatz erforderlich.

Die Lösung

Das ursprüngliche Verfahren  mit Zip-Lock-Beuteln war langsam, mühsam und die Bewegungen waren für die Mitarbeiter von Ferroperm belastend. 

Nach einem Vergleich verschiedener automatischer Absacklösungen entschied sich Ferroperm Optics für die automatische Absackmaschine Sharp SX, die folgende Vorteile bietet:

  • Hochgeschwindigkeits-Absackung
  • Leichte und einfache Bedienung – keine belastenden Bewegungen
  • Individuell gestaltete Taschen
  • Investition mit dem besten Preis-/Qualitätsverhältnis

 

Das Ergebnis

ProtectYourProducts-Box-rood.png

   EFFIZIENTES ABSACKEN

  • Mit der Implementierung der Pregis Sharp SX Verpackungsmaschine konnte die Verpackungszeit pro Artikel von 10 Sekunden auf nur 3 Sekunden reduziert werden. Dies entspricht einer Verkürzung der Packzeit um 66 %.

  • Die Maschine ist in die Ferroperms-Datenbank integriert, um die Versandinformationen aus der Datenbank zu extrahieren, die dann im Thermodruckverfahren auf die Taschen gedruckt werden. Dadurch entfällt die Suche nach dem Produkt in der Datenbank und der Druck eines Papierversandetiketts, was zu einer zusätzlichen Zeitersparnis und einer einheitlicheren Qualität der Versandinformationen auf den Taschen führt.

ProtectYourEmployees-rood.png

ZUFRIEDENE MITARBEITER

  • Die mühsamen und belastenden Bewegungen entfallen und werden stattdessen von der Sharp SX Maschine ausgeführt. Die Mitarbeiter sind zufriedener und bleiben gesund.

ProtectYourCustomersExperience-rood.png

UMWELTFREUNDLICH

  • Darüber hinaus sind die neuen Taschen auch umweltfreundlicher. Die alten Taschen bestanden aus Plastik, einem Papieretikett und Klebstoff, während die neuen Taschen zu 100 % aus Plastik bestehen und zu 100 % recycelbar sind, so dass sie bei der Entsorgung leichter sortiert werden können.

Das sagt unser Kunde

Sebastian Schou, Automatisierungsingenieur bei Ferroperm Optics A/S

Durch den einfacheren und schnelleren Prozess können unsere Mitarbeiter kompliziertere Aufgaben übernehmen. Dies ermöglicht eine höhere Produktivität, und wir sehen bereits Wege, wie wir das Potenzial der Absackmaschine noch weiter ausschöpfen können.“

„Mit Pregis zu arbeiten war eine großartige Erfahrung. Sie waren sehr hilfreich bei der Ermittlung der richtigen Optionen und Modifikationen der Maschine und bei der individuellen Gestaltung der Taschen gemäß unseren Spezifikationen. Wenn wir eine Frage hatten, bekamen wir eine schnelle und hilfreiche Antwort. Die Maschine funktioniert, wie sie soll. Es gab wirklich keine Probleme damit. So, alles in allem, eine wirklich tolle Erfahrung.“

Laden Sie die Fallstudie herunter! Nutzen Sie die Schaltfläche unten, um die Fallstudie herunterzuladen.